In der Sagexbox

Eines der Symptome einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung ist das Auftreten von dissoziativen Phänomenen, besonders unter Stress. Sehr lange war mir nicht bewusst, dass ich das erlebe. Ich habe dieses Empfinden immer als „normale“ Eigenschaft von mir gesehen, so wie ich zum Beispiel auch unsportlich bin. Ich habe mir gedacht: Wenn ich das Erlebe und niemand speziell darauf eingeht, dann erleben das sicher auch alle anderen. Erst in den letzten Jahren – vor allem durch die grösseren Krisen – wurde mir klar, dass dieses komische Empfinden ein Symptom ist. Und somit ganz und gar nicht normal. Diese Erkenntnis machte mir auch klar, dass ich nicht einfach damit leben muss, mich phasenweise betäubt-beobachtet-leer-fremd-unecht-verschoben-gespalten zu fühlen. Also momentan muss ich das zwar schon noch, weil ich noch kein Wundermittel dagegen gefunden habe, aber zumindest muss ich es nicht mehr als normalen Teil von mir betrachten. Es ist ein Selbstschutz-Überbleibsel aus meinem früheren Leben, entstanden durch gewisse Erfahrungen für die ich nichts kann. So kann ich es quasi in eine Kiste packen und damit umgehen bzw. es ertragen. Manchmal hilft mir das gut, manchmal aber scheint es immer wieder aus dieser Kiste zu hüpfen, nur um mich zu ärgern. Das – und das ist auch der Grund, weshalb es in diesem Beitrag um dieses Symptom geht – ist momentan gerade der Fall. Seit Tagen kann ich dieses Gefühl einfach nicht abschütteln. Es haftet an mir wie diese kleinen Sagex-Bällchen aus Verpackungen. Ich habe viel Stress, davon wird’s wohl kommen, aber der lässt sich auch nicht einfach wegzaubern. Skills helfen temporär. Es geht mir mehr um die Tatsache, dass es mich, trotz guter Zwischenphasen, immer wieder in diese Entfremdungs-Geschichte katapultiert. Und das ist echt anstrengend. Denn ich muss ja dabei auch noch irgendwie funktionieren. Und das tue ich. Aber eben nur irgendwie. Gegen aussen merkt man mir absolut gar nichts an, innen bin ich aber völlig neben mir und alles läuft zwar schon irgendwie ok aber eben auch irgendwie roboterhaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s