Entkickte Normalität (?)

Da stürzt man sich voller Vorfreude in ein Achterbahn-Paradies und merkt dann so nach dem vierten Looping: der Kick fehlt. Schon vor zwei Jahren, als ich mit meinen Antidepressiva gestartet habe, fühlte sich ein Besuch im Europapark einfach nicht mehr so toll an wie früher. Es machte zwar Spass aber die kribbelnden Gefühle bei den Achterbahnen blieben irgendwie etwas zu moderat. Damals dachte ich, dass es wohl an den noch nicht gut eingestellten Medikamenten liegen werde. Und dann folge gestern die Ernüchterung: Kick? Nope… Zuerst war ich enttäuscht, dann realisierte ich, dass es wohl so sein soll. Dass sich so wahrscheinlich ein ausbalanciertes Neurotransmittersystem anfühlen muss. Und dass meine emotionalen Höhenflüge wahrscheinlich immer ein bisschen zu hoch waren. Und wenn ich mich so an meine Jugend zurückerinnere, dann fällt mir schon ein, wie ich beim Achterbahnfahren oft fast Schmerzen hatte, weil das Kribbeln so intensiv war. Also fühle ich jetzt normal? Macht mich das froh oder ist das ein bisschen öde? Ich weiss es noch nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s