Autsch auf der Couch

Jep, ein neuer Psychotherapie-Tiefpunkt wurde somit offiziell erreicht. Wenn du den Psychiater, während du auf seiner „Couch“ liegst und dich nach hinten zu ihm umdrehst, dabei erwischst, wie er auf sein Handy starrt, dann kann man das doch als Tiefpunkt bezeichnen, oder etwa nicht? Oder ist es erst ein Tiefpunkt, wenn du nachher dümmlich vor dich hin lachend liegen bleibst und dich fragst, wie unglaublich langweilig du wohl sein musst, um das zu verdienen? Oder erst, wenn du ihm danach sagst, dass du ihn verstehst und wohl auch ein bisschen Ablenkung bräuchtest, wenn du deine Therapeutin wärst? Oder ist es überhaupt kein Tiefpunkt, weil der Psychiater ja nur die Zeit im Blick behalten musste? Oder ist es eben doch ein Tiefpunkt, weil du realisierst, dass er in den zwei Jahren vorher bei jeder Sitzung eine Armbanduhr getragen hat? Naja, zumindest weiss ich jetzt, wieso ich nie wieder auf diese verdammte Couch liegen werde. Und wahrscheinlich hätten wir hier den eigentlichen Tiefpunkt: Wieso tue ich mir das überhaupt noch länger an? Aber wenn man halt eine Persönlichkeitsstruktur aus der Beziehungs-Sparte hat, dann bleibt man wohl oder übel dort…

4 Kommentare zu „Autsch auf der Couch

    1. Ich hab nur ausgerufen: „Sie sind ja am Handy!“ Und dann lief’s praktisch eins zu eins wie im Beitrag beschrieben 🙈 Er hat dann auch gemeint, ich sei hoffentlich ein bisschen wütend, er habe zumindest ein schlechtes Gewissen… Aber auch darauf konnte ich nicht viel erwidern… Mich blockiert so Zeug eher…

      Gefällt 1 Person

  1. Also wir würden auch nicht mehr auf der Couch LIEGEN und definitiv ihm gegenüber SITZEN wollen. Ginge das nicht, wären wir weg. Also bei einem anderen Therapeuten…

    Kannst du denn bei der nächsten Sitzung einen Weg finden, dem Therapeuten deine Wut in angemessenen Worten Luft zu machen?

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Das kann ich gut 😉 Zumindest in der Theorie werde ich einfach sagen „Stecken Sie sich Ihre Couch in den analytischen Allerwertesten und konzentrieren Sie sich verdammt nochmal auf mich und nicht Ihr Telefon!“ In der Praxis wird’s wohl eher ein passiv-aggressives Schweigen und eine vielsagende Termin-Verschiebungs-Anfrage werden

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Sandra Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s