Danke für nichts

Waren Sie während der letzten 2 Jahre... ...in einer Ausbildung wie dem Studium? ✅ Ah sorry, hat zu lange gedauert... ...arbeitstätig? ✅ Ah sorry, zu wenig... ...krankgeschrieben? ✅ Ah sorry, nicht zu 100%... "Und deshalb wird Ihr Gesuch um Arbeitslosenentschädigung abgelehnt."

¡Adios, Situationos!

Schon merkwürdig, wie dir plötzlich aus dem Nichts klar werden kann, dass sich eine Person scheinbar unscheinbar in deinen (sehr nahe an der Schmerzgrenze liegenden) Bindungs-Radius manövriert hat und dann dort vor sich hin "ist" und bei dir intensivste Nähe-Gefühle auslöst. Mit dazu extreme Verlustängste. Und du sitzt da und fragst dich, wie es möglich … ¡Adios, Situationos! weiterlesen

Gespalten

Im Studium habe ich neulich eine interessante Skala für die Einordnung von Menschen mit emotional-instabiler Persönlichkeitsstörung angetroffen. Dabei geht man von drei unterschiedlich ausgeprägten Strukturniveaus aus (wobei sich diese Krankheit generell durch eine schlecht integrierte Struktur auszeichnet (Randbemerkung: Wer hätte das gedacht)). Eine zentrale Grundannahme besteht nun darin, dass dieser Störung eine massive Angst zugrunde … Gespalten weiterlesen

Schwimm, Bitch!

Dieser Befehl erklingt aus den Tiefen meines Daseins, wenn ich wieder einmal von Emotionen überrollt werde. Und das passiert mir so ca. 50 Mal am Tag. Aus dem Nichts. Es fühlt sich an, als würde ich am Ufer eines Flusses spazieren und dann taucht hinter mir plötzlich eine grosse, düstere und höchst beängstigende Gestalt auf, … Schwimm, Bitch! weiterlesen

Mehr als nichts aber weniger als etwas

Manchmal bin ich einfach. Fühle nichts. Nicht mich, nicht die Welt, nicht andere um mich herum. Leere allein erfüllt in solchen Momenten mein Sein (dass sich das reimt, fände ich eigentlich lustig aber ich spüre nicht einmal den Hauch eines Schmunzelns in mir aufsteigen). Leider passiert mir dieses „Manchmal“ sehr häufig. Man könnte sogar sagen, … Mehr als nichts aber weniger als etwas weiterlesen