Abwehrmechanismus „Reaktionsbildung“

Eigentliches Bedürfnis: Aufmerksamkeit, Zuwendung, Validierung, ernstgenommen und wahrgenommen werden. Realität: Nope, heute nicht! (So wie gestern schon nicht. Und morgen auch nicht. Und übermorgen auch nicht. Eigentlich kannst du's dir gleich ganz abschminken.) Reaktion: Paranoia, Gefühl beobachtet zu werden, Gefühl, dass dich alle anstarren, über dich reden, dich vielleicht sogar filmen. Bin ich in der … Abwehrmechanismus „Reaktionsbildung“ weiterlesen

Ich hab‘ gebastelt

Und zwar, damit etwas (für mich) Unbegreifbares ein bisschen greifbarer wird (maybe...). Und auch, damit ich bei Bedarf jemandem erklären könnte, was emotionale Instabilität bedeuten kann. Natürlich ist das jetzt aus einer Phase gegriffen, in der ich echt starke Schwankungen erlebe aber für mich stellt es momentan meine emotionale Realität dar.

Süchtig nach dem Stoff, aus dem Träume gemacht sind

Insbesondere die Tagträume, denn die kann ich willentlich beeinflussen. Aber da mir deren Inhalt meistens sowieso ziemlich gelegen kommt, wäre diese Fähigkeit wohl gar nicht nötig. Ob diese mentalen "Abschweifereien" dem Selbstschutz dienen oder ob sie einfach gegen Langeweile nützen, ist mir schlussendlich egal. Hauptsache, die imaginäre Welt mit ihren imaginären Gestalten mit ihren imaginären … Süchtig nach dem Stoff, aus dem Träume gemacht sind weiterlesen