Mehr als nichts aber weniger als etwas

Manchmal bin ich einfach. Fühle nichts. Nicht mich, nicht die Welt, nicht andere um mich herum. Leere allein erfüllt in solchen Momenten mein Sein (dass sich das reimt, fände ich eigentlich lustig aber ich spüre nicht einmal den Hauch eines Schmunzelns in mir aufsteigen). Leider passiert mir dieses „Manchmal“ sehr häufig. Man könnte sogar sagen, … Mehr als nichts aber weniger als etwas weiterlesen