Gemütsbilder

Manchmal packt mich aus heiterem Himmel eine unerklärliche Lust, meine Kamera auszupacken und mich dem Fotografieren zu widmen. Dabei fühle ich mich regelrecht beflügelt. Vor Kreativität nur so strotzend. Dann, sobald ich das Teil in den Händen halte und durch die Linse gucke, überschwemmt mich – gelinde gesagt – der totale Anschiss. Also bleibt mir nichts anderes übrig als mein Foto zu knipsen, die SD-Karte in meinen Laptop zu stecken, zu speichern und die Kamera dann wieder für ein paar Monate in ihre Ecke im Schrank zu verbannen. So entstehen meine Aufnahmen. Eine nach der anderen, durch wellenhaftes Auftreten von Zuständen, die sich anfühlen wie Motivation.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s